FAQ

Ihre Fragen, unsere Antworten

Fakten SCHATTEN

Durch Redewendungen wie „Ein Schatten seiner Selbst“ oder „Licht und Schatten“ hat das Wort eine negative Bedeutung erhalten. Zu Unrecht. Die Wichtigkeit des Schattens ist immens groß und wird es auch in Zukunft bleiben. Denn wer sich im Schatten bräunt, bleibt länger braun. Das stimmt und liegt daran, dass die schnell bräunenden UVB-Strahlen vorher gefiltert wurden. Somit erreicht die Haut nur der UVA-Strahl. Durch Reflexionen der Umgebung bekommt die Haut genug Sonnenstrahlen ab. Damit ist der Schatten gerade im Hochsommer der beste Platz, die lachende Sonne zu genießen.
Dabei unterscheiden wir Schattenexperten zwischen drei Varianten von Schatten:

Den harten Schatten hinterm Haus. Er nimmt den kompletten, direkten Sonnenschein und fühlt sich eher kalt an.
Der weiche Schatten unter Bäumen ist deutlich wärmer, hat aber keinen perfekten UV-Schutz. Die Haut kann hier schnell verbrennen.
Perfekt ist der gleichmäßige Schatten unter dem Sonnenschutz. Er bietet die passende Wärme im Hochsommer und verhindert den Sonnenbrand.


Sonne und Schatten

Wofür brauche ich überhaupt Schatten?

Die Sonne fühlt sich auf der Haut zwar schön an und hilft auch bei der Produktion von Vitamin D. Aber sie hinterlässt mitunter schwere Schäden. Zu starke Sonneneinstrahlung beschleunigt die Hautalterung und erhöht das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken. An einem schattigen Platz wird der Körper geschont und Sonnenbrand vermieden. Wolken als natürlicher Schutz reichen nicht aus. Sie lassen knapp 80 Prozent der UV-Strahlen durch. Daher ist Sonnenschutz auch wichtig, wenn es bewölkt ist.

Warum ist Sonnenbaden so gefährlich?

Für viele Menschen gehört gebräunte Haut zum Schönheitsideal. Sie wissen nicht, dass braun werdende Haut bereits ein Zeichen für Hautschäden ist. Jedes Sonnenbad erhöht das Risiko für Hautkrebs und die Haut altert schneller. Besonders die Mittagssonne hat es in sich – selbst im Schatten ist sie mit Vorsicht zu genießen.

Was ist der Unterschied zwischen UVA- und UVB-Strahlen?

Die Abkürzungen stehen jeweils für ultraviolett. Diese für uns unsichtbaren Strahlen machen rund vier Prozent der gesamten Sonnenstrahlung aus. UVB-Strahlen haben mehr Energie als UVA-Strahlen. Dafür dringen die UVA-Strahlen tiefer in die Haut ein. Beide Typen sind ungesund und können auch durch Sonnencreme nicht komplett abgeblockt werden. Ein materieller Sonnenschutz ist die einzige Möglichkeit, sich sicher abzuschirmen.

Wie hilft mir der Schirm?

Ein richtig guter Sonnenschirm, eine gute Markise oder ein hochwertiges Sonnensegel reflektiert und absorbiert die Sonnenstrahlen. Die gefährlichen UVA- und UVB-Strahlen werden weitestgehend abgehalten. Etwas Sonne kommt aber auch durch das Gewebe, daher ist eine leichte Bräunung (Schattenbräune) auch unter einem Sonnenschutz möglich. Je besser die Materialqualität, desto größer ist der Schutz.

Hilft mir Sonnencreme nicht schon genug?

Nein. Sonnencreme verlängert lediglich den Selbstschutz der Haut. Ein Freifahrtschein für die pralle Sonne ist das aber noch lange nicht. Die gefährlichen UV-Strahlen kommen trotzdem immer durch. Dagegen hilft nur ein Kleidung oder der Sonnenschirm.

Wie kann ich meine Kinder vor der Sonne schützen?

Die Spielstätte Sandkasten kann beispielsweise mit einem Tarp überhangen werden. So sind die Kinder im Schatten geschützt. Tarps ähneln Sonnensegeln und können sehr flexibel an verschiedenen Orten aufgehängt werden. Andernfalls droht neben Sonnenbrand auch ein sogenannter Sonnenstich. Er tritt auf, wenn die Sonneneinstrahlung zu lange auf Kopf und Nacken trifft. Neben der Beschattung durch ein Sonnensegel sollten Kinder daher auch eine Kopf- und Nackenbedeckung tragen.

Wird die Sonneneinstrahlung durch die globale Erwärmung stärker?

Die Anzahl der Hitzetage wird sich bis 2050 voraussichtlich verdoppeln. Insgesamt wird es auf der Erde wärmer und die Sonne strahlt kräftiger, da sie sich durch chemische Prozesse weiter aufbläht. An der Sonnenoberfläche herrschen übrigens mehr als 5.500 Grad. Für das Gros der Menschheit besteht nach Expertenmeinung mittelfristig noch keine Gefahr – solange man sich gut schützt.

Was ist der UV-Index?

Er zeigt die sonnenbrandwirksame solare Bestrahlungsstärke. Als Indikatoren werden Sonnenstand, Bewölkung und die Höhe hinzugezogen. Der Index reicht von 0 (kein Schutz erforderlich) bis 11 (Aufenthalt im Freien vermeiden). Auf der Internetseite des Bundesamts für Strahlenschutz gibt es jedes Jahr von April bis September Drei-Tages-Prognosen für den UV-Index. http://www.bfs.de/DE/themen/opt/uv/uv-index/prognose/prognose_node.html

Was ist die Wohlfühltemperatur?

Sie beschreibt die Temperatur, die für einen Menschen in einer bestimmten Umgebung am besten für das eigene Wohlergehen oder eine maximale Produktivität geeignet ist. In Wohnräumen werden zwischen 21 und 23° Celsius empfohlen, für das Schlafzimmer gelten 18°C als optimal. Um diese Temperaturen im Sommer zu halten, ist in der Regel eine Fassaden- oder Innenbeschattung unerlässlich.

Das  Besondere

Was ist an Billig-Produkten verkehrt?

Schatten ist nicht gleich Schatten. Auch der günstigste Sonnenschutz hält zwar die pralle Sonne ab, er schützt jedoch oft nicht vor den ungesunden UV-Strahlen. Es ist wichtig, dass in Ihrem Produkt hochwertige Materialien verarbeitet wurden, die den höchstmöglichen Schutz gewährleisten. Abgesehen davon möchten Sie den Schatten unter Ihrem Sonnenschutz ja lange genießen, und nicht nach der nächsten Windböe die Trümmer Ihrer Investition aufsammeln. Bei uns bekommen sie preiswerte Lösungen. Nur billig wird sie nicht sein.

Warum sollte ich meinen Sonnenschutz ausgerechnet bei SPECHT kaufen?

Bei uns bekommen Sie – wenn Sie das möchten – keinen Sonnenschutz von der Stange, sondern die beste Lösung für Ihre Anforderungen. Wir besprechen mit Ihnen verschiedene Möglichkeiten, wägen ab und beraten. Wir garantieren Ihnen, dass Sie mit Ihrem neuen Produkt auf Dauer gut zurechtkommen. Und sollten Sie nach dem Kauf noch Fragen haben, sind wir nicht aus der Welt. Wir stehen jederzeit parat, wenn Sie unsere Hilfe benötigen.

Insektenschutz

Wie kann ich mein Zuhause vor Insekten schützen?

Weil es sich um eine ähnliche Bauweise handelt, bieten wir Ihnen auch Insektenschutztüren oder –rahmen für Ihre Fenster an. Bei den hochwertigen Produkten handelt es sich um ausbaubare Metallrahmen, die mit langlebigen und belastbaren Gazen bespannt sind. Zudem können Sie bei uns auch individuell angefertigte Kellerschachtabdeckungen bekommen. Die verhindern, dass Blätter, Insekten oder andere Tiere vor ihre Kellerfenster fallen und stellen bei fachgerechter Montage auch einen verbesserten Einbruchschutz dar.

Organisatorisches

Wo finde ich SPECHT?

Im Industriegebiet der ostwestfälischen Gemeinde Steinhagen. Bielefeld ist weniger als zehn Kilometer entfernt. In der Waldbadstraße 18 in 33803 Steinhagen empfangen wir Sie gern zu einem ersten Kennenlernen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Kann ich einen Auftrag zurückziehen?

Solange die für Sie individuell geplanten Produkte nicht produziert sind, ja. Wir behalten uns aber vor, den bis dahin entstandenen Aufwand in Rechnung zu stellen.

Gibt es ein Rückgaberecht?

Werthaltige Sonnenschutz- und Insektenschutzprodukte werden nur auf Maß und dann einzeln angefertigt. In der Regel können auch die Farben frei konfiguriert werden. Dieses hohe Maß der Individualisierung erklärt, warum ein einfacher Umtausch nicht möglich ist.

Gibt es eine Garantie auf Material und Funktion?

Wir bieten unseren Kunden gemäß VOB 4 Jahre Gewährleistung auf feste, zwei Jahre Gewährleistung auf alle beweglichen Teile. Unabhängig davon stehen wir für unsere Dienstleistung ein und werden alles tun, damit Sie dauerhaft zufrieden sind.

Kann ich die Markise selber anbringen?

Das ist nur theoretisch möglich – in der Praxis empfehlen wir dringend die Montage durch einen Experten, damit Ihre Markise millimetergenau ausgerichtet wird und bei Wind und Wetter an der Wand bleibt.

Mit welchen Lieferzeiten ist zu rechnen?

Nach unserer gemeinsamen Planung und Ihrer Kaufentscheidung hängt die Lieferzeit davon ab, wie ausgefallen Ihr individueller Sonnenschutz ist. Bei Standardmaßen ist eine Lieferung innerhalb weniger Tage möglich, Sonderanfertigungen setzen wir in der Regel in 4 bis 6 Wochen um. Sicher ist, wenn wir einen bestimmten Termin zusagen, dann können Sie sich darauf verlassen.

Braucht Sonnenschutz eine Bau-Genehmigung?

Grundsätzlich nein. Falls eine Sonderanfertigung oder die Lage Ihrer Sonnenterrasse eine Genehmigung verlangt, machen wir Sie schon im Planungsgespräch darauf aufmerksam.

Was müssen Ladenbesitzer beachten?

Gerade bei Schaufenstern ist die Gefahr groß, dass die Ware durch eine starke Sonnenstrahlung ausbleicht. Es gibt verschiedene elegante Möglichkeiten, Ihre Ware zu schützen und dennoch ansprechend zu präsentieren. Auch wer Büros hat, die direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, sollte sich mit dem Thema Beschattung auseinandersetzen, denn Sonne, die sich im PC-Monitor spiegelt, stört bei der Arbeit.

Ab wann wird die Sonne zum juristischen Problem?

Es gibt drei Grenzwerte: Sobald die Temperatur am Arbeitsplatz 26 °C übersteigt und der Arbeitnehmer darauf hinweist, trägt der Arbeitgeber alle damit verbundenen Risiken. Ab 30°C im Büro ist der Arbeitgeber gesetzlich dazu verpflichtet, die Temperatur zu senken. Beispielsweise durch eine Fensterbeschattung oder eine in Installation und Unterhalt teure Klimaanlage. Und falls die Temperatur 35 °C überschreitet, darf der Arbeitsplatz nicht mehr genutzt werden.

Technik und Material

Welche Voraussetzungen brauche ich für eine Markise?

Für Terrassen und Balkone bietet sich eine Markise an. Sobald eine Fläche nahe des Hauses beschattet werden soll, bringt sie die gewünschten Ergebnisse. Die Anbringung erfolgt direkt an der Außenwand oder unterm Überstand von Dach oder Balkon. Gibt es keine entsprechende Möglichkeit für eine dauerhafte Befestigung, kann ein Sonnenschirm oder ein Sonnensegel die bessere Lösung sein.

Aus welchem Stoff sind die Markisen gemacht?

Die meisten Markisen sind heute aus einem Polyacryl-Gewebe gefertigt, das strengen Anforderungen entsprechen muss: Wasserdruckbeständigkeit, Höchstzugkraft und Weiterreißkraft sind nur wenige der Faktoren, die bewertet werden. Gewebe aus Polyacryl ist extrem UV-beständig und wird durch eine spezielle Oberflächenbehandlung den Anforderungen von Wind und Wetter angepasst.

Kann ich die Markise auch mal bei Regen ausgefahren lassen?

Das kommt auf ihr Modell an. Wir haben auch eine Markise im Angebot, die komplett wasserfest ist. Bei anderen Modellen ist es ratsam, sie vorher einzurollen. Wird eine Markise mal nass, sollte sie zunächst eingefahren werden, bei nächster Gelegenheit und trockenem Wetter jedoch möglichst erneut ausgefahren werden, um komplett durchzutrocknen.

Muss ich meine Markise warten lassen?

Hochwertige Markisen sind heute wartungsfrei. Ist der Stoff unrettbar verschmutzt oder die Mechanik aufgrund von Nachlässigkeit beschädigt, lohnen sich Reparaturen selten. Ost ist ein Ersatz die bessere Wahl.

Worauf muss ich beim Kauf eines Sonnenschirms achten?

Neben der Qualität des Gewebe-Materials ist bei einem Sonnenschirm besonders die Standfestigkeit von Bedeutung. Ein massiver Fuß ist dabei ebenso auschlaggebend, wie die robuste Verarbeitung von Stoff und Gestänge. Werfen Sie daher insbesondere einen Blick die Nähte und die Befestigung des Stoffes. Hochwertige Sonnenschirme zeichnen sich durch eine robustere Mechanik und haltbarere Stoffe aus. Von billiger Baumarkt-Ware kann man kaum viele Jahre Dienst erwarten!

Was ist der Unterschied zwischen Außenjalousien und Rollläden?

Es gibt viele Ähnlichkeiten. Beide Vorrichtungen werden außen am Haus angebracht und sind optisch aus der Ferne kaum zu unterscheiden. Die vergleichsweise günstigen Außenjalousien dienen vor allem als Sicht- und Lichtschutz. Ein Rollladen erfüllt diese beiden Funktionen auch, schützt durch seinen stabileren, robusten Aufbau aber zusätzlich vor Einbrechern und vor Kälte im Winter.

Brauche ich einen Elektromotor an der Markise?

Wenn Sie das Aus- und Einfahren einer Markise als Sport betrachten, können Sie selbstverständlich die Handkurbel nehmen. Wenn Sie dafür zu ungeduldig sind oder es lieber bequem haben, wählen Sie besser einen Elektroantrieb. Hierfür müssen in der Regel Kabel neu verlegt werden – als Netzanschluss und für die Platzierung eines Schalters im Innern Ihrer Wohnung.

Wer holt die Markise ein, wenn das Wetter umschlägt?

Das kommt auf die Ausstattung des von Ihnen gewählten Modells an. Wer nicht ständig ein Auge auf dem Wetter haben will, lässt sich einen Windwächter und/oder einen Regenwächter installieren. Diese werden in den Stromkreis der Markise eingebunden und geben selbstständig den Befehl zum Einfahren, wenn es nötig ist. Diese wie weitere Schalter (Zeitschaltuhr, Temperaturfühler oder Sonneneinstrahlungsfühler) können auch installiert werden, um den Sonnenschutz automatisch auszufahren. So können Sie sich auf kühle Räume freuen, wenn Sie zur Arbeit gehen oder von der Arbeit heimkommen.

Worin unterscheiden sich Außen- und Innenjalousien?

Die Besonderheit einer Außenjalousie ist, dass die Wohnung innen kühl bleibt. Eine Jalousie, die innen am Fenster angebracht wurde, kann genau das nicht so gut. Zwar ist sie günstiger, dafür wird es jedoch trotz Beschattung in der Wohnung bei hohen Außentemperaturen schneller warm.

Was muss ich beim Markisenbetrieb beachten?

Wichtig ist die Markise bei Starkwind, Sturm und Regen einzufahren. Zu beachten ist hier: Wenn die Markise schon nass ist sollte sie möglichst nicht mehr oder nur kurzfristig eingefahren werden, um die Bildung von Stockflecken auf dem Stoff zu vermeiden. Und schnell wieder ausfahren, wenn der Regen aufgehört hat.

Was ist ein Kastensystem?

Hochwertige Markisen haben einen Kasten als Gehäuse. Darin verschwinden Stoff und Mechanik komplett, sodass sie bei Nichtbenutzung bestens vor Wind, Wetter und Vogelkot geschützt sind.

Was ist ein Sonnensegel und wozu brauche ich es?

Ein hochwertiges Sonnensegel (teilweise auch Tarp genannt) ist eine Gewebefläche die je nach Größe und Form aus verschiedenen Stoffbahnen vernäht wurde. In der Regel ist der Stoff mit Ösen versehen. Über Bänder werden diese zwischen Bäumen oder zwischen Hauswand, Bäumen und/oder fest verankerten Metallstangen im Boden gut verspannt. Kleine Sonnensegel gibt es für Sandkästen und andere Spielecken im Freien, mit großen – für die es auch motorische Antriebe gibt – kann man halbe Gärten, Terrassen oder Pools zu Schattenzonen machen.

Wie können Bezüge von Markisen gereinigt werden?

Bezüge von Markisen kann man bei punktueller Verschmutzung mit einem weichen Schwamm und Haushaltsreinigern säubern. Hat sich Algengrün abgelagert oder sind die Verschmutzungen nicht mehr von Hand zu lösen, muss die Markise demontiert werden, um das Tuch herausziehen zu können. Ist die Stofffläche nicht zu groß, kann man sie in die Reinigung geben. Danach muss der Stoff wieder eingezogen und die Markise neu montiert werden. Da Aus und Einbau sehr aufwändig sind, ist es oft preiswerter, eine neue Markise installieren zu lassen.

Schützt mich ein Rollladen vor Einbrechern?

Es ist so gesehen das erste Hindernis und erschwert es dem Kriminellen erheblich. Hierfür bieten wir zudem das NOVA TOP Safe Modell an. Damit ist für Sicherheit garantiert.

Wie reinigt man Rollläden?

Nutzen Sie auch hierfür ein weiches Tuch und nicht aggressiven Haushaltsreiniger in ausreichend Wasser. Achten Sie beim Putzen auf einen festen Stand, denn die Unfallgefahr ist groß, wenn an im Bereich der Fenster arbeitet!

Wie beschattet man einen Wintergarten?

Wintergärten sind zumeist Anbauten mit Dach und Wänden aus Glas. Sonnenschutz ist außen wie innen möglich. Außen angebrachter Sonnenschutz ist effektiver, weil er die Wärme gar nicht erst durchs Fenster lässt. Auch Insektenschutz kann bei Wintergärten hilfreich sein.